mobilcenter von rotz

Mobilität für alle

Handstosshebel

 

Die altbewährte Methode

Handstosshebel


 

Eine Einrichtung, die dem Behinderten eine sehr zuverlässige Hilfe beim Autofahren bietet. Gas- und Bremspedal sind mit einem Doppelhebel verbunden, der links oder rechts unterhalb der Lenksäule mon-tiert wird. Zum Gasgeben wird der Handgriff nach unten gedrückt. Die Bedienung der Bremse erfolgt durch Stossen. Zusätzlich kann eine elektrische Anlage für Licht, Blinker, etc. direkt am Griff integriert werden. Auf dem Lenkrad wird ein Drehknopf oder eine Tetragabel montiert.

Der Kombihebel links oder rechts, ein System, das in alle Fahrzeuge eingebaut werden kann. Eine ein-fache und zweckmässige Lösung für viele gehbehinderte Autofahrer.
Der Einbau dieses Hilfsmittels entspricht den Richtlinien der kantonalen Strassenverkehrsämter.

Seit Jahrzehnten bewährt. Robust und wartungsfrei.

Handstosshebel


Handstosshebel